Helden der Feigheit

Mit Robert Habeck und von der Leyen hatte sich die GLS-Bank zu Ihrer Mitgliederversammlung 2022 besonders herausragende Helden der Verhinderung und Verdrängung von (Selbst)Konfrontation eingeladen. Habeck schützt seine (potentiellen) Wähler und sich selbst besonders eifrig und erfolgreich davor, in die Fratze von Naturzerstörung, krankmachender Lebensweise und Verschwendungssucht zu schauen. In der Ukraine wird, viel mehr als zugegeben, die „Freiheit“ verteidigt, Stumpfsinn und extreme Abhängigkeit von billigen fossilen Brennstoffen besinnungslos weiterverfolgen zu können.

Annalena Baerbock und Robert Habeck blühen auf in der Verkündung ihrer frohen Botschaft, dass Konflikte und Krisen, wesentlich verursacht durch extreme Abhängigkeit von billigen Rohstoffen und Wahren, sich ein weiteres Mal durch Aufrüstung, Lieferung schwerer Waffen und Militärbündnisse externalisieren lassen — wenigstens abseits eines selbstbeschränkten und sehr verkümmerten räumlichen und zeitlichen Wahrnehmungshorizontes.

Zu wirklicher Freiheit, Autonomie, Souveränität und Unabhängigkeit, welche durch konsequente und umfassende Minderung von Importen fossiler Brennstoffe nicht nur aus Russland zu erreichen wären, schweigt sich Habeck aus. Von ihm, Baerbock und von der Leyen favorisierte Militärbündnisse, Aufrüstung und militärische Abschreckung, bewahren lokal und kurzfristig die Generation vor Krieg und Verlust ihrer emotionalen und mentalen Erstarrung — etwa als Verstand, Standpunkt, Einstellung, Besitz, Wohlstand, Immobilie u. a. Allerdings nur um den Preis, dass global und längerfristig Konflikte in Leid, Krankheit, Verletzung und Tod um so heftiger eskalieren. Vergl.: → Klage gegen 2G und Impfpflicht ab S. 8*

Auch der Krieg in der Ukraine nährt sich wesentlich aus Konflikt- und Kritikunfähigkeit z. B. auch innerhalb der Gemeinschaftsbank, der Angst und Panik davor, solche einzugestehen, zu kommunizieren, durchzuhalten und auszutragen. Der dumme und dreiste Militarismus eines Robert Habeck bedient Lustlosigkeit, schlechte Laune und Feigheit angesichts von Herausforderungen, Verantwortung, Veränderung und Transformation, welche z. B. in Form von Agrarökologie oder 80 % Weniger PKW … in der Summe nicht nur keinerlei Verzicht bedeuten würden sondern im Gegenteil einen exorbitanten Gewinn an Leben, Freiheit, Unversehrtheit, Autonomie, Mobilität, Kinderspiel, sicheren und fairen Einkommen, Gesundheit, Intelligenz, Bildung, Ruhe, Raum, Grün und vielem mehr … Vergl. a.: Der hohle Krieg oder die Fülle des Friedens

Daraus folgt auch, dass das größte Hindernis für Naturschutz und Frieden und Gerechtigkeit in der Welt in der Angst und Panik vor dem Eingeständnis besteht, mit Naturzerstörung bzw. Aufrüstung eines Putin nicht nur nie etwas gewonnen zu haben, sondern im Gegenteil substantiell verloren ist, was dem (eigenen) Leben viel mehr Bedeutung, Fülle, Substanz, Vielfalt, Lebendigkeit, Freiheit, Entfaltung, Unversehrtheit, Nachhaltigkeit und vieles andere hätte geben können.

Auf die Frage wie man sich selbst oder anderen Alkoholismus,1… ist ein Leben ohne Alkohol nicht langweilig und freudlos? »Ein Leben ohne Alkohol ist schöner und intensiver, als ich es mir je hätte vorstellen können«, sagt Nathalie Stüben, …“ „Ein Leben ohne Alkohol bedeutet keinen Verzicht. Es bedeutet Freiheit.“ Buch „Ohne Alkohol: Die beste Entscheidung meines Lebens“ – 2021 Übergewicht oder das (übermäßige) Rauchen (sprich; Verbrennung fossiler Brennstoffe) abgewöhnt, gibt es eine einfache Antwort: Indem man lernt nicht nur auf nichts verzichten zu müssen, sondern in jeder Hinsicht exorbitant gewinnen wird. Verzicht ist verboten! Leben, Lebendigkeit, Entfaltung, Freiheit, Bildung, Intelligenz usw. bedeutet Natur und Teil von Natur zu sein … wer also meint mit Naturschutz auf irgendwas so essentielles verzichten zu müssen muss wissen, grundfalsch zu handeln.

So radikal, tief, weitgehend und grundlegend die sich gegenseitig verstärkenden Krisen sind, so radikal, tief und weitgehend müssen auch die Lernprozesse sein. Thomas Jorberg selbst und durch ihn die GLS-Bank haben allerdings Fragen und Kritik eher verschleppt, weichgespült oder lieber gleich ganz vergessen wollen. Vergl. → Geldgipfel 2021 – Respekt oder Rendite? → 5 Kommentare und Gretchenfrage

Es ist zu befürchten, dass Jorberg seine Laufbahn mit der Einschmeichlung und Anbiederung an besonders militant denkende und handelnde Politiker hatte krönen wollen.

 

Körber-Stiftung hat am 20.02.2024 23:30 CET geschrieben Betreff: Sagen Sie uns Ihre Meinung zu „Eskalation in Nahost: Deutschland und der Israel-Hamas-Krieg“ Di, 20. Feb 2024 19:00 Uhr

Antwort von: Michael Bernhard
Gesendet: Freitag, 23. Februar 2024 12:22

Wie andere vergleichbare Veranstaltungen auch, fand ich Inhalt und Aussagen der Diskussion zu oberflächlich. Es wurden zu wenig in die Tiefe und zu Ursachen gehende Fragen gestellt, es fehlte die (Selbst)Konfrontation mit ungelösten und lang verdrängten Konflikten. Vgl.: Helden der Feigheit 09.11.2022

So ist „Freiheit“, Frieden und Wohlstand in Nachkriegsdeutschland sehr weitgehend erkauft durch elementare Abhängigkeiten von billigen Rohstoffen und Waren. Diese weitgehenden, umfassende und z. T. extremen Abhängigkeiten haben in den meisten Liefer-Ländern die allerschlimmsten Folgen von Gewalt, Krieg, Terror und Diktatur. (Aktuelle) Beispiele:

  • Die Katar-Falle Das gasreiche Emirat ist unser wichtigster Wirtschaftspartner
    in Nahost – und unterstützt die Hamas. Eine Zerreißprobe für Deutschland — Wirtschafts
    Woche No 43 20.10.2023 & Offenbar Hamas-Anschlag in Deutschland vereitelt —  … Waffen sollten nach Berlin verbracht und für mögliche Anschläge auf jüdische Einrichtungen in Europa bereitgehalten werden. … 14.12.2023 tagesschau.de & … Gefahr für Juden kommt auch aus dem AuslandEine Gefahr für Juden in Deutschland sieht Haldenwang auch aus dem Ausland. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die Anschläge auf jüdische Einrichtungen im Ruhrgebiet vom November 2022. Hier sei inzwischen eindeutig belegt, dass der iranische Staat hinter den Aktionen stehe. Der Iran habe auch aktuell ein Interesse daran, in Deutschland Emotionen zu wecken und antisemitische Haltungen zu unterstützen. … 11.01.2024 tagesschau.de
  • Die CIA und der Mossadegh-Putsch im IranAm 19. August 1953 wurde Irans erster demokratisch gewählter Premierminister Mohammed Mossadegh vom US-amerikanischen CIA gestürzt. Mossadegh hatte die von den Briten dominierte Ölforderung seines Landes verstaatlicht. … dw.com 16.06.2017 & 1953: Irans gestohlene Demokratie … Schon 1953 griffen die USA zum ersten Mal massiv in die Politik des Iran ein – mit Folgen, die den Mittleren Osten bis heute prägen. … Zementiertes Misstrauen auf beiden Seiten … Dass die antiamerikanische Propaganda der Mullahs auch mehr als 60 Jahre nach diesem Ereignis noch verfängt, sei wesentlich auf die damalige Zerstörung der iranischen Demokratie durch die CIA zurückzuführen: „Die Islamisten im Iran zehren bis heute davon. Sie sagen: ‚Den Amerikanern ist einfach nicht zu trauen‘.“ … Ein historischer Fehler Kurzfristig war der Putsch von 1953 den Amerikanern von großem Nutzen. Denn er sicherte den USA 25 Jahre lang die Treue des Schahs und den nahezu ungehinderten Zugriff auf die iranischen Ölreserven. Doch langfristig erwies sich der Umsturz als großer Fehler. „Unter Historikern ist man sich da relativ einig“, so Martschukat. Denn noch Anfang der 1950er Jahre waren die USA nicht nur im Iran, sondern im gesamten Mittleren Osten beliebt: „Als ein Staat, der sich selbst aus dem Zustand des Kolonialismus von Europa befreit hatte, hatten die USA Modellcharakter“, erläutert der Historiker. Bis man sich dazu entschloss, aus knallharten wirtschaftlichen Interessen die Mossadegh-Regierung zu stürzen und sie durch eine Diktatur zu ersetzen. „Da haben die USA sicher einiges verspielt.“ dw.com 16.06.2017
  • Europas Wirtschaftswachstum basiert seit langem auf billigen Rohstoffen und billiger Energie. Dieses Modell wird durch die Folgen des Ukraine-Kriegs in Frage gestellt. Welche Konsequenzen hat das? — Von Holger Beckmann 04.04.2022 tagesschau.de
  • Der große Krieg ist da — Russland hat die Ukraine überfallen. Diese Katastrophe hätte verhindert werden können, wenn der Westen nicht schon seit 2014 absichtsvoll weggeschaut hätte, meint Roman Goncharenko. … Russland hat die Einnahmen aus seinen Öl- und Gasexporten für Entwicklung neuer Waffen und die Vorbereitung eines apokalyptischen Krieges genutzt – nicht nur gegen die Ukraine, sondern gegen den gesamten Westen. … Meinung: Die Ukraine wird überleben, aber der Westen sollte sich schämen dw.com 24.02.2022
  • „Noch abhängiger als bei Erdgas“ Wir hängen auch an Russlands Atomtropf… Die Strategie des Kremls, den Westen zu günstigen Preisen mit Uran und Nukleartechnologie zu versorgen, ging auf: … auch sie füllen Putins Kriegskassen und führen zu einer weiteren Abhängigkeit des Westens. „Allerdings wird das bisher totgeschwiegen“, … n-tv.de 19.05.2022
  • Fritz Bauer. Sein Leben, sein Denken, sein Wirken — Hörbuch dtv.de 1958 in einem Vortrag — Part 2, Track 69: „… Erfolg zeigt sich im Geldbesitz und dem dadurch ermöglichten protzigen demonstrativen Verbrauch. …“ & Max Frisch Schweiz ohne Armee? S. 35: Die haben keine Angst vor Krieg. Glaub mir! Dazu fehlt ihnen der Mut zur Angst. … S. 39: Ihr Elend ist die Kaufkraft ohne eine große Hoffnung, die Verblödung durch Ware, … Suhrkamp, erstmals erschienen 1989 & Im Zusammenhang mit Drogenlegalisierung 1996 & Drogen — Die Geschichte eines langen Krieges von Johann Hari: Falls wir die Lektion nicht lernen, … erwartet uns ein weit schlimmere Problem als der Drogenkrieg. Wir werden auf einem Planeten leben, der zugemüllt wurde durch unseren manischen Konsumrausch, Resultat einer Sucht, die schlimmer und zerstörerischer als jede andere ist. S. 220, 2. Auflage: März 2020 fischerverlage.de
  • u. w. … Mit Erläuterung → Natürliche Immunisierung … → Klage gegen … S. 8, 9 und 10 Fußnoten 45 – 55
  • Kongo: Der Mordfall Lumumba Friederike Müller-Jung 16.01.201616. Januar 2016 Es ist ein Verbrechen, das Afrika bis heute beschäftigt: Vor 55 Jahren wurde Patrice Lumumba ermordet, mit Hilfe von US-Geheimdienst und belgischer Regierung. Er war der erste Premierminister des unabhängigen Kongo. … dw.com
  • … zahlreiche weitere ließen aufzählen …

Welche „Freiheit“ und Demokratie und wie viel „Besitz“ und „Wohlstand“ (als eigentliches Gegenteil menschlicher Intelligenz und menschlichem Reichtum!) in (westlichen) Industrienationen ist nicht abhängig und erkauft durch sehr viel mehr Zerstörung, Unfreiheit, Gewalt, Krieg, Terror und Diktatur in anderen Ländern und in Zukunft?

Was Sanktionen im Nachhinein bewirken sollen, hätte Naturschutz als regenerative Energieunabhängigkeit, Prävention von Epidemien und Pandemien, Ernährungssouveränität, Sicherheit, glaubwürdige und machtvolle Durchsetzung der Allgemeinen Menschenrechte u. a. im Vorhinein bewirken können. Vgl.: Naturschutz als Multi-Win-Effekt 24. Mai 2023

Im Sinne meiner Mail vom 18. Januar 2024 fordere ich auch von der Körber-Stifung ein Aufgreifen und eine Fortführung des Diskurses zu den genannten Themen.

Daniel Hoh vom Hessischen Rundfunk hat am 23.02.2024 13:30 CET geschrieben: …

Michael Bernhard hat am 26. Februar 2024 geantwortet:

bitte beachten Sie meine Antwort vom 01.12.2023 auf eine Mail von Axel John: https://www.fuehlenunddenken.de/2023/05/24/naturschutz-als-multi-win-effekt/#axel-john bzw.: Ihre Verantwortung, Ihr Bekenntnis und Ihre Verpflichtung nach Präambel, Art 1 GG (2) und Medienstaatsverträgen: Mail vom 18. Januar 2024

Daniel Lingenhöhl von Spektrum der Wissenschaft hat am 26.02.2024 11:56 CET geschrieben: …

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Texte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Helden der Feigheit

  1. Du bist ein wirklich wunderbarer Mensch. Alles, was du schreibst, wirkt sich positiv auf die Gesellschaft aus. Vielen Dank für die großartige Arbeit, die du leistest.
    Vielen Dank für deine gute Nachricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert